Header_Februar 2021

Liebe Unterstützer_innen,

das 2012 gegründete Netzwerk „Runder Tisch Zentralamerika“, das auf die Situation und Problemlagen in den zentralamerikanischen Ländern aufmerksam machen will, hat eine neue Publikation herausgegeben.

Das 60-seitige Dossier „Kriminalisierung von Menschenrechtsverteidiger_innen in Zentralamerika“ soll das Unrecht der Kriminalisierung von Menschenrechts­verteidiger_innen sichtbarer machen und dazu beitragen, diese zu beenden. Dafür werden Handlungsempfehlungen auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene gegeben.

Herausgeber des Dossiers sind Mitgliedsorganisationen des Runden Tisches Zentralamerika, eines 2012 gegründeten Netzwerks. Im Fokus der gemeinsamen Arbeit des Netzwerks steht die Menschenrechtslage in der Region. >> zum Dossier

Für die Newsletter-Redaktion

Alexander Weber

 

Nachrichten

 

 

Deutschland: Die neuen Online-Workshops des pbi-Bildungsprojekts

Das pbi-Bildungsprojekt bietet weiterhin je nach Bedarf und Corona-Beschränkungen  - für Schulklassen und Kleingruppen - Präsenz- und Online-Workshops an. Wir haben aktuell neue Online-Workshops mit folgenden Schwerpunkten im Angebot für Sie:

► Corona-Pandemie und Menschenrechte
► Kinderrechte und Corona-Pandemie
► Wirtschaftsinteressen, Menschenrechte und Klimawandel
► Kolonialismus und Indigene Rechte
► Frieden und Bürgerkrieg in Kolumbien
► Feminismus und Frauenrechte im Globalen Süden

>> Übersicht über unsere neuen Online-Bildungsangebote

 

Guatemala: Stockender Wiederaufbau nach den Stürmen Eta und Iota und Gewalt in der Region Verapaces

Die Aufräumarbeiten nach den Stürmen Eta und Iota kommen nur schleppend voran, die hygienische Lage ist prekär und die Sicherheitslage der Bauernorganisationen, die in der Region Verapaces Hilfe leisten, ist extrem angespannt. Mehr...

 

Indonesien: Neue Publikation über die Auswirkungen von Infrastrukurprojekten in Papua

ELSAM, eine Partnerorganisation von pbi Indonesien, hat kürzlich das Buch "Infrastructure Idols: Portraits and Paradigms of Development under Special Autonomy in Papua" veröffentlicht. Es handelt sich um eine Sammlung von Essays, welche die negativen Auswirkungen großer Infrastrukturprojekte auf die Menschenrechte in den halbautonomen indonesischen Provinzen Papua und Westpapua untersuchen. Mehr...

 

 

Kolumbien: Berenice Celeita - "Die Pandemie macht alles schlimmer"

Berenice Celeita ist seit 35 Jahren als Menschenrechtsverteidigerin tätig. 1999 gründete sie die Menschenrechtsorganisation Nomadesc. pbi begleitet sie und ihre Organisation seit 21 Jahren. Celeita ist empört über die Armut und Gewalt, die sich im Südwesten Kolumbiens täglich zeigt und berichtet, wie sich die Situation mit der Pandemie weiter verschlimmert. Mehr...

 

 

 

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 

Termine

 

Infoveranstaltungen 2021

Auch nächstes Jahr finden wieder mehrere Infoveranstaltungen statt. Erkundigen Sie sich jetzt!

 

13. Fachtagung des Norddeutschen Netzwerkes Friedenspädagogik

Vom 25. bis 26. Februar findet die 13. Tagung des Norddeutschen Netzwerkes Friedenspädagogik statt. Das Thema ist diesmal "Zusammen. Gerecht. Handeln. Intersektionalität beleuchten - Friedensbildung weiter denken". Mehr...

 

Deutschland: pbi ist Kooperationspartner des Films WOMAN

(Foto: © Denis Lagrange / Film "WOMAN")

Da pbi Deutschland Kooperationspartner des Films WOMAN ist, durften einige von uns den Film schon sehen. Nachdem der Kinostart mehrfach verschoben worden ist, soll WOMAN nun am 4. März in die Kinos kommen. Mehr...

 

 

pbi in den sozialen Medien

 

Wenn Sie mehr über die aktuelle Lage in den Projekt­ländern erfahren und Hinweise zu zukünftigen Ver­anstaltungen erhalten wollen, folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder Instagram.

 

                     

 

 

Publikationen

 

Dossier "Kriminalisierung von Menschenrechtsverteidiger_innen in Zentralamerika" (siehe Nachricht links)

>> Herunterladen bzw. Bestellen

 

"Infrastructure Idols: Portraits and Paradigms of Development under Special Autonomy in Papua" (siehe Nachricht links)

>> Herunterladen bzw. Bestellen

 

Dokumentation des Fachgesprächs "Qualifizierung im Zivilen Peacekeeping" mit der pbi-Referentin Joana Kathe

Zudem wurde eine Dokumentation des Fachgesprächs "Qualifizierung im zivilen Peacekeeping" veröffentlicht, das im Oktober stattfand.

Das Fachgespräch beschäftigte sich mit verschiedenen Bildungsformaten, in denen Kenntnisse und Fähigkeiten im Zivilen Peacekeeping vermittelt werden. Hierfür wurden Fachleute eingeladen, die aus unterschiedlichen Kontexten kommen und über ihre Erfahrung in der Friedensbildung sprachen.

>> Herunterladen bzw. Bestellen

Widerspruchsrecht

Wenn Sie keine Informationen mehr von uns erhalten möchten, wie etwa diese Veranstaltungsankündigung, können Sie jederzeit bei uns der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen. Wenn Sie keine Veranstaltungsankündigungen mehr von uns erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

Informationspflicht

Wir sind daran interssiert, eine gute Beziehung zu Ihnen aufzubauen und Ihnen Informationen zu unseren Aktionen (und zu denen ausgewählter Organisationen) zukommen zu lassen. Deshalb verarbeiten wir auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (auch mit Hilfe von Dienstleistern) Ihre Daten. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit bei uns der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen. Sie können den Widerspruch auch per E-Mail senden (datenschutz(at)pbi-deutschland.de). Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier. Unsere_n Datenschutzbeauftragte_n erreichen Sie ebenfalls unter unserer Anschrift.

Impressum | Datenschutzerklärung

Promoting nonviolence and
protecting human rights since 1981

pbi - Deutscher Zweig e.V.
Bahrenfelder Str. 101a 
D-22765 Hamburg

Fon +49 (0) 40-3 89 04 37 0
Fax +49 (0) 40-3 89 04 37 29
info@pbi-deutschland.de
www.pbi-deutschland.de

Spendenkontonummer
IBAN: DE14 4306 0967 2020 4060 00
BIC: GENODEM1GLS